Aktivitäten 2020/21

Dezember 2020

Dieses Schuljahr konnte es kein Weihnachtskonzert in der üblichen Form geben. Das ließ unserem Musik-Lehrer Stefan Gräsle keine Ruhe. Er initiierte ein Projekt, das mit digitalen Möglichkeiten die Fähigkeiten der beteiligten Musiker, Sänger und technisch versierter Menschen zu einem berührenden Ganzen verband - herzlichen Dank für diesen Hoffnungsschimmer!


Der Weihnachtsbaum wurde mit allerlei Wünschen geschmückt. Eine weitere Schulschließung verhinderte, dass diese Wünsche in ihrer Vielfalt wahrgenommen wurden. Immerhin kann man sie hier nachlesen ...


Mit einem Spendenaufrauf für das Tierheim Radolfzell starteten die Elftklässlerinnen  Asia Baczkowska oder Lena Zimmermann ihre Sozial-AG. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: 145kg Futter, 81 Handtücher, 15 Decken, 38 Spielzeuge, 13 Leinen, 75€, viele Leckerlis und weitere Dinge, wie zum Beispiel Betten, Pflegeprodukte und Näpfe konnten weitergegeben werden.


November 2020

hinten von links nach rechts: Miriam Petersen, Luisa Fritschi, Lina Mülhaupt, Alexia Pietschmann

vorne von links nach rechts: Klassensiegerin Vanessa Kingston, Klassensieger Marlon Kellermeier, Schulsieger Janis Scholze, Klassensieger Hannes Wochner

Die besten Vorleser der sechsten Klassen kamen am dem 13. November zu dem diesjährigen Vorlesewettbewerb zusammen. Die insgesamt acht Teilnehmer wurden von ihren Deutschlehrern und ihren Klassenkameraden ausgewählt, um jeweils ihre Klasse zu vertreten. Eine vierköpfige Jury bewertete die Leseleistung. Die Vorlesekünstler stellten eine Textstelle ihrer aktuellen Lieblingsbücher vor. Nachdem jeder Leser seinen bekannten Text vorgetragen hatte, mussten alle in der zweiten Runde aus einem ihnen unbekannten Text vorlesen. Dieses Jahr war das Buch „Die Brüder Löwenherz“ von Astrid Lindgren ausgewählt worden. Nach der zweiten Vorleserunde beriet die Jury intensiv und kürte die jeweiligen Klassensieger und den diesjährigen Schulsieger. Beeindruckt waren die Jurymitglieder Frau Hartmann, Frau Drewing, Herr Lumbe und Frau Steckeler von der hohen Qualität der Beiträge. Der diesjährige Schulsieger ist Janis Scholze aus der 6c mit dem selbstgewählten Buch „Traumspringer“ von Alex Rühle. Die Regionalrunden finden zwischen Ende Januar und Ende Februar 2021 statt. Sollten dann keine Präsenzveranstaltungen möglich sein, werden sie digital durchgeführt.


Oktober 2020

Die berufliche Orientierung bleibt natürlich auch in der jetzigen Krisenzeit ein aktuelles Thema. So haben auch dieses Schuljahr die ZehntklässlerInnen - unter Beachtung aller Hygienregeln - ein Bewerbertraining unter fachkundiger Leitung von Herrn Patone absolviert.


Ein kleines Instrument erleichtert dem Musik-Profil die Arbeit - Ukulelen nehmen ihren Dienst auf!

Unterricht mit einem Mund-Nasen-Schutz ist immer anstrengend. Manche Tätigkeiten sind nahezu unmöglich. Um im Musikunterricht überhaupt singen zu können, gehen die Gruppen ins Freie. Markierungen sind am Boden angebracht, damit der Abstand eingehalten wird. Das ist eine Notlösung, die für unser Musikprofil nicht ausreicht. Unsere Musiklehrer Frau Hartmann und Herr Gräsle habem den Sommer über einiges ausprobiert und entdeckt, dass das Musizieren mit Ukulelen in diesen Zeiten viele Aspekte des Musikprofils bereichern kann und so zum Beispiel einen neuen Zugang zu Gehörbildung, Harmonielehre und unbekannten Liedern ermöglicht. Und wir anderen schmunzeln über den Ablick der vielen kleinen Instrumente und ihren fröhlichen Klang ...



Unser Präventionsprogramm fiel im letzten Schuljahr zum größten Teil der Schulschließung und ihren Folgen zum Opfer. Aber dieses Jahr soll alles nachgeholt werden - an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Polizei, die für uns diese vielen Termine ermöglicht! Unsere siebten Klassen erhielten also im Oktober nachträglich ihre Fortbildung zum Thema Mediengefahren.


Trotz Corona und mit entsprechenden Schutzmaßnahmen dürfen die Schülerinnen und Schüler des Biologie-LF von Frau Mechnich am 9. Oktober zum NaT-Working-Praktikum ans Humboldt-Gymnasium in Konstanz. Bei herrlichem Sonnenschein begeben sich 14 TeilnehmerInnen mit ihrer Lehrerin in die gut gelüfteten Fachräume des fremden Gymnasiums, um in entspannter Atmosphäre neue Erfahrungen zu sammeln und die Theorie aus dem Unterricht praktisch umzusetzen. Sie gewinnen Einblick in wissenschaftliches Arbeiten und setzen in Teamarbeit dank guten Erklärungen der Kollegen am Humboldt-Gymnasium ihr Wissen in die Tat um.
Die praktische Erfahrung, wie eine „Gelelektrophorese“ abläuft, ist eine spannende Ergänzung zum Unterricht.
In der Pause dürfen wir die Biologiesammlung der Schule bestaunen und sind von den Relikten der fast 120 Jahre alten Schule begeistert. Vor allem die konservierte Menschenhand ist ein absolutes Highlight.
Fazit: Wir hatten „Spaß und <eine> schöne Zeit beim praktischen Experimentieren“ und durften Corona eine Zeit lang vergessen.
Schüleräußerungen zusammengefasst von Frau Mechnich



Da für unsere SechstklässlerInnen das letzte Schuljahr nicht vollständig zur Festigung der Klassengemeinschaft gedient hat, haben wir unter der Leitung von Frau Winter, unserer Schulsozialarbeiterin, für alle sechsten Klassen einen erlebnispädagogischen Tag durchgeführt - das Miteinander stand im Vordergrund!

September 2020

Das Schuljahr startete am 14. September mit der Aufnahme unserer neuen FünftklässlerInnen in sehr ungewöhnlicher Form: Corona-bedingt entfiel das Festprogramm, auch das Patensystem konnte nicht eingerichtet werden. Stattdessen wurden die Neulinge gleich von ihrem Klassenlehrerteam empfangen und verbrachte von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr einen ersten Schultag am Nellenburg-Gymnasium.

 

 

Herzlich willkommen!